Kihon

Grundschule

Ki (japanisch): Techniken, Energie
Ki (chinesisch): Strom der geistigen und seelischen Kraft
Hon (japanisch): Basis, Ursprung

 Kihon umfasst verschiedene Bereiche des Grundschultrainings:

  • Bewegungslehre: Stellungs- und Bewegungsformen, Block-, Schlag-, Tritttechniken und Fallschule
  • Präzision: Partnerübungen
  • Kraft: Pratzen- und Sandsacktraining

In der Kihon ist es nötig sich mit dem eigenen Körper auseinander zu setzen, hier werden Schwierigkeiten bei der Technikausführung erkannt und in Harmonie gebracht. Dies führt zu einer Verbesserung der Koordination, des Gleichgewichtes, zur Stärkung der Muskulatur und Stabilisierung der Gelenkstrukturen.

Kihon ist wie die Entwicklung eines kleinen Kindes; wenn es nicht lernt zu stehen wird es auch niemals laufen lernen.
Nur wer die Techniken in der Kihon beherrscht, ist auch in der Lage diese in der Anwendung (One-Steps, Selbstverteidigung und Kata) effektiv umzusetzen.

Ihr Weg zur Kampfkunst per mail oder per Telefon!